Interessen
Schöne
Alte TUM
Abschied
Neue TUM
Interessen
Transputerei
Einige Links
Adressen
Genealogie
Kleingarten
Struktur
Impressum

Zum Beispiel Roboterbau mit LEGO MINDSTORMS Robotics Invention System, und zwar unter FORTH (was sonst?). Auch für den NXT wird es hoffentlich bald ein FORTH geben.
Noch gibt es das nicht, obwohl die Hardware dafür bereit steht. Auch für den Nachfolger steht
es aus, für den EV3 sowieso. Was ist los, Bernd? Wo bleibt die Öffentlichkeitsarbeit?

Überhaupt: FORTH ist noch lange nicht tot. Auch unter diesem unsäglichen MS-Windows gibt es ein FORTH-System. Runter laden! Über einen anderen Link gibt es auch das Neueste. Gratis!

Bei Bernd Paysan finden Sie noch mehr über FORTH für Win und Linux und andere (alle!). Eine Schatzinsel gab es auch mal. Ihr Tutor sei Recktenwald.
FORTH hat auch in FPGAs Platz. Es muss nicht immer ein PowerPC oder 3 GHz-Pentium sein. Siehe dort oder bei den ForthFreaks. Auch für den R8C/13 von Elektor und Glyn gibt es eines.
Rafael Deliano gibt eine eigene Zeitschrift heraus und hat auch für Sie eine Lösung mit FORTH.

werkzeug

Die Historie der Computerei. Das Vintage Computer Festival Europa. Museen in Stuttgart,
Mountain View, Heidenrod-Kemel (auch analog), München, natürlich das Deutsche Museum, Hoyerswerda, Mannheim, Berlin, Tettnang (da lernte ich das Metier)  und wahrscheinlich noch viele mehr, die im Wikipedia auch noch nicht aufgeführt sind. Das muss man schleunigst ändern.

Habe ich etwas vergessen? Ja, Astronomie und Raumfahrt. Da geschieht viel mit FORTH (oder haben Sie Philae (mehr) schon vergessen?). Bei den Funkamateuren auch. Und über die Seite von Josef M. Gaßner in seine YouTube-Einträge eintauchen (dabei auch Harald Lesch finden). Und schaut mal in die Astrokramkiste. Überseht den Link auf den Starobserver nicht
Die Wikipedia muss ich auch noch erwähnen. Macht dabei mit!

Daneben interessiert mich neben unserem Kleingarten alles, was mit diesem schwammigen Begriff Multimedia zu tun hat. So baue ich auch gerne Web-Sites, kann mich aber bremsen, diesen ganzen inzwischen möglichen Schnick-Schnack im Endprodukt anzuwenden. Daher mache ich das auch nicht kommerziell - es sei denn, es zwänge mich jemand zu tun, was ich will.
Vergesst Frames, PopUps und Konsorten!

webmaster  2001-01-18, aktualisiert 2016-07-09

Viewable With Any Browser