Elektrisches
Schöne
Alte TUM
Abschied
Neue TUM
Interessen
Einige Links
E-Mail
Genealogie
Kleingarten
Struktur
Impressum
Elektrisches

Es gibt keinen Strom? Was soll’s. In einem Kleingarten lebt man doch naturnah. Kaffee und Tee kann man mit Gas zubereiten.

Und da geht es schon los. Ist das noch naturnah, wenn man externe Energie in Form von Gas importiert? Nein.

Natürliche Energiequellen muss man nutzen, als da sind:

- Erdwärme (scheidet hier wegen hohen Aufwandes aus)
- Wind (scheidet hier wegen Lärmbelästigung aus)
- Wasserkraft (scheidet hier aus naheliegenden Gründen aus)
- Sonnenenergie wäre hier nutzbar (wenn die Sonne nur immer
  schiene).

Also entscheiden wir uns für die Sonnenenergie, speichern sie in einem Akku, wenn wir sie gerade nicht brauchen, und holen sie aus dem Akku, wenn wir sie brauchen, aber die Sonne gerade wieder mal nicht scheint.

Der Wermutstropfen: Die Herstellung eines Akkus benötigt viel mehr Energie, als er im Lauf seiner sehr kurzen Lebensdauer zu speichern vermag. Hoffen wir, dass zu seiner Herstellung erneuerbare Energien verwendet wurden. Und versuchen wir, die Lebensdauer des Akkus deutlich zu verlängern, dann haben wir ein gutes ökologisches Gewissen.

Wasser für Kaffee und Tee können wir damit noch nicht kochen, leider, aber ein Anfang ist gemacht.

Bald kommt mehr ...

webmaster 2010-04-24, aktualisiert 2016-01-01